Ungeheuerlich diese Denkweise mit Nationen rumzuspringen

In wenigen Wochen wird in der Ukraine wieder der Stellvertreter – Weltkrieg aufgenommen werden.
Wie in gewohnter Manier wird das Pro-US-Faschisten-Putsch-Nuland-Vasallen-Regime der NaZis in Kiev gegen das Pro-Russische, Putin-verstehendeKrim Annektierte Neurussland kämpfen.
Mit neu aufgerüsteten hochmotivierten Truppen-Söldnern aus aller Herren Länder werden dann Bauerndörfer im Kindergärten dem Erdboden gleichgemacht.
Die Hafenstadt Mariuopol wird diesmal befreit werden und ja wer hätte das gedacht nach der bitteren Niederlage der Pro US Truppen ein Minsk 3 Abkommen beschlossen.

Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think-Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman erklärt in einem Vortrag für The Chicago Council on Global Affairs die geopolitischen Hintergründe der gegenwärtigen Ukraine-Krise und globalen Situation insgesamt.
Die Aussagen die er trifft zeigen ganz unverblühmt die ganze Seit Jahrhunderten gefahrene US Strategie, um die Welt zu dominieren. Man traut seinen Ohren und Augen nicht mit welcher Kaltschnäuzigkeit über 100 Millionen getöteter während der Weltkriege gesprochen wird, als eine hinnehmbare Nebensache der Interessensvertretungen.
Ja so sollen die Deutschen eben wieder hinnehmen, dass vielleicht nicht mehr 100 Millionen aber noch genug Tote zu verzeichnen werden, ginge es nach dem Gusto des Herrn Friedmann (hört sich das nicht nett nach Frieden an? Wie die Welt doch verdreht ist).

Meine Damen und Herren für Europa denken sich die renomierten US Institute und Deutschen Vasallen Ableger (Konrad-Adenauer Stiftung) die schönsten Szenarien aus. Das Stimmvieh ist ja selber Schuld, wenn es nichts anderes verlangt.

Es hängt von den Deutschen und nur von den Deutschen Menschen ab, was in den nächsten 20 Jahren in Europa und der Welt geschieht. Deswegen ist der Focus der Gehirnwäsche und der Propaganda auch so auf dieses Land fixiert.

Wir können alle nur bei jeder Gelegenheit unseren unerschütterlichen Willen kundtun dies nicht länger hinzunehmen und die kleine aber starke Gruppe an den Machtzentren, die die russisch-deutschen Freundschaftbeziehungen vertieft zu bestärken.
In der Bevölkerung ist zum Glück die tiefe Freundschaft und der Austausch der Kulturen in vollem Gange.  Hier können wir sehr viel unternehmen, um dies zu stärken.

Die schärfsten Aussagen des lieben Herrn Friedmann sind:

  • Die Hauptaufgabe Amerikas der letzten 100 Jahre war es eine Deutsch-Russische Allianz zu verhindern.
  • Europa ist absolut irrelevant für US Interessen, wenn man einige Einzelstaaten in der Hand hat.
  • Ein militärischer Gürtel vom schwarzen Meer bis zum Baltikum muss als Puffer zu Russland gelegt werden. (sprechen die Prophezeihungen nicht von einem gelben Streifen?)
  • Die Ausrichtung Deutschlands muss mit allen Mitteln kontrolliert werden. Am besten mit einem Krieg.

 

 

Der vollständige Vortrag ist hier zu sehen:

 

 

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein