Eine Illustriete spricht von einem Rücktritt der Kanzlerin
Eine Illustriete spricht von einem Rücktritt der Kanzlerin

Die Frauenzeitschrift “Das Neue” verkündet auf dem Titel ihrer aktuellen Ausgabe in großen Lettern den Rücktritt von Kanzlerin Angela Merkel. Sie würde ihren Mann nun mehr denn je brauchen. Im Artikel selbst wird aus dem “Rücktritt” schließlich reine Spekulation.

Gerüchte um einen möglichen Rücktritt von Angela Merkel gibt es immer wieder. Erst vergangenes Jahr meldeten FOCUS und “Spiegel”, dass die Kanzlerin gedenke, noch in dieser Wahlperiode freiwillig abzutreten. Diese Vermutung dementierte das Bundeskanzleramt damals.

Nun streut die Frauenzeitschrift “Das Neue” ähnliche Gerüchte in ihrer neuesten Ausgabe: Unter dem Konterfei der Bundeskanzlerin titelt sie: “Rücktritt – Jetzt braucht sie ihren Mann mehr denn je”. Darüber steht “Die Nerven liegen blank”.

 

Dass es bisher zu dieser Story kein Dementi aus dem Kanzleramt gibt, dürfte daran liegen, dass man die Zeitschrift wohl nicht allzu ernst nehmen sollte. Illustrierte wie “Das Neue” titeln häufig mit Dramen oder Baby-Neuigkeiten, beispielsweise aus Königshäusern. Meist bezieht sich eine Überschrift wie “Baby da” neben dem Konterfrei eines Royals dann jedoch auf entfernte Bekannte des Chauffeurs des jeweiligen Adeligen.

Beispiele für diese Masche finden Sie auf dem Blog “Topf voll Gold”, das solche und ähnliche Geschichten aus den unzähligen Illustrierten des Landes sammelt.

Artikel bleibt bei Mutmaßungen

Ähnlich unspektakulär ist auch die Auflösung hinter der Merkel-Geschichte. Der Medienjournalist Stefan Niggemeier spekuliert in seinem Blog, dass man bei der Zeitschrift schlicht Fragezeichen und Ausrufezeichen verwechselt hat.

Im “Das Neue”-Artikel werden nämlich lediglich angebliche Anzeichen für einen möglichen Rücktritt aufgezählt, wie beispielsweise die Tatsache, dass die Attentate in Paris sie schwer mitgenommen hätten und sie “sehr erschöpft, abgeschlagen und sehr blass” wirke.

Quelle: Focus

 

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein