Marina Felsner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Seit Jahren beschäftigt sich Marina Felsner mit den Arbeiten von Georgi Sidorov und hat kürzlich das Buch “Das Licht der hohen Götter” von Sidorov in die deutsche Sprache übersetzt. Im Gespräch mit Michael Vogt geht sie daher explizit auf den Inhalt dieses Werkes ein, welches sich speziell mit der Einwirkung der Informationstechnologie auf die menschliche Genetik befaßt. Aus Sicht der modernen (Schul-)Wissenschaft sollte eine solche Einwirkung eigentlich unmöglich sein.
“Nutze Dein genetisches Wissen, stelle die Verbindung über die feinstoffliche Informationsfelder und Energiezentren der Ahnen her … für ein gesundes und erfühltes da Sein.” (Georgi Sidorov)

Georgi Sidorov ist Historiker und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen. Derzeit lehrt er an der Staatlichen Universität in Tomsk, Rußland. Er ist ein leidenschaftlicher Forscher, einer der Gründer der Internationalen Wedischen Bewegung (IWB) und der Initiator vieler Expeditionen.

Zunächst stellt sich aber die Frage, wer wir überhaupt sind und welche Funktion wir in diesem Universum haben. Folgt man dem in der Schule gelernten Wissen, so sind wir Menschen ein Produkt der Evolution, so wie sie Charles Darwin beschrieb. Doch sind wir das wirklich? Zahlreiche Hinweise deuten darauf hin, daß wir kosmische Wesen sind, also unseren Ursprung nicht auf diesem Planeten haben. Die offizielle Geschichtsschreibung leugnet dies, doch existieren zahlreiche Mythen und Legenden aber auch alte Schriften und Bauwerke, welche auf unseren kosmischen Ursprung hindeuten.

Ausgehend von dieser Tatsache spielt auch die menschliche Genetik und seine DNA eine große Rolle. Die Wissenschaft spricht heute noch heute von so genannter Junk-DNA, welche ca. 90% der menschlichen DNA ausmachen soll und als “nutzloser Müll” bezeichnet wird. Diese DNA ist allerdings keineswegs Müll, sondern dient uns als kosmische Antennen mit denen wir auch heute noch an den Kosmos angekoppelt sind.

Auf diese Weise haben Informationen von außerhalb Einfluß auf unsere DNA. Zusehends wird diese Art der Kommunikation aber durch unsere Gesellschaft und unsere Umwelt bzw. deren Einflüsse gestört und manipuliert, sei es technisch, sei es durch Reize unserer Umgebung in der wir leben. Wir sind medial gesteuert und befinden uns in einer medial-genetischen Umwandlung. In seinem Buch geht Sidorov neben den genetischen Prozessen auf diese modernen Informationstechnologien ein und erklärt, wie sie auf das Unterbewußtsein einwirken, aber auch wie man mit ihnen umgeht und sie bereinigt.

Publikation:
Georgi A. Sidorov, DAS LICHT DER HOHEN GÖTTER UND DIE SCHWARZEN MÄNNER. Die geheimen Methoden der Schwarzen Männer und ihre Technologien zur genetischen Umwandlung der Menschen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein