Über Antwerpen wurde in den vergangenen Tagen weiteres schweres Kriegsgerät, darunter ‪Kampfpanzer‬ vom Typ M2 ‪Bradley‬ und ‪Abram‬ M1, sowie tonnenweise militärische Ausrüstung nach Mannheim geschafft.[1] »Rheinneckarblog« berichtet[2], dass die US Army bereits zum Jahresanfang die sogenannten »Coleman Barracks« im Mannheimer Norden reaktiviert hat – auf mehrere Jahre hin ist hier keine Konversion möglich. Der Standort dient für militärische Trainings als “Lager” für Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände aller Art, lässt sich im Falle eines ‪‎Krieg‬ aber genauso gut als Nachschubdepot nutzen.

Die Militärtransporte erreichten von Amerika aus Antwerpen und wurden von dort per Schiff nach ‪Mannheim‬ transportiert. Da Antwerpen erstmalig als Station angelaufen worden war, ergaben sich “Herausforderungen” – was die ‪US‬ ‪Army‬ ebenfalls als “Training” zur Problemlösung interpretiert.

Eine Anfrage beim eigentlich zuständigen Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen wurde mit der Auskunft beantwortet, dass das ‪‎Innenministerium‬ zuständig sei, dieses wolle aber unsere Anfrage aus Sicherheitsgründen nicht beantworten.

Liebe Blogger und Internetnutzer. Bitte teilt diesen Beitrag größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf VKontakte, Facebook und Twitter. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns von der deutschen Lügenpresse nicht beirren lassen und eine angemessene Gegenöffentlichkeit herstellen.

Querverweise:

[1] USA schaffen noch mehr US-Panzer in die BRD

[2] Coleman Barracks wird zum Jahreswechsel reaktiviert

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein