In diesem Interview aus dem Jahr 2014, geht es um die 30-tägige Suspendierung des New Yorker Taxifahrers Gabriel Diaz, weil er bei seinen Fahrten, bzw. während der Arbeitszeit, eine Swastika-Armbinde als Zeichen seiner politischen Ideologie getragen habe. Er verweist in diesem Zusammenhang auf seine verfassungsmäßigen Grundrechte, bzw. auf die freie Meinungsäußerung (innerhalb der Vereinigten Staaten).

Diaz legt in diesem Interview da, daß er ein überzeugter „Nazionalsozialist“ wäre und das er wenig davon überzeugt sei, das es sich bei den USA um eine „Demokratie“ handele und er beharrt darauf, daß es sein Recht sei, seine politischen Überzeugungen auch in der Öffentlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

Dieses Video wurde wegen folgender Aspekte synchronisiert:

1. handelt es sich scheinbar weniger um ein Interview, sondern die Situation ähnelt eher einem Gesinnungsverhör, in dem ein Vertreter, bzw. ein „Agent“ der Massenmedien als Linienrichter der politischen Korrektheit agiert und die Rechte sowie die freie Meinungsäußerung von Gabriel Diaz als überschritten betrachtet

2. versucht der „Agent“ der Massenmedien, den Taxifahrer Gabriel Diaz vermutlich mehrfach in strafrechtlich relevante Äußerungen zu verstricken

3. Gabriel Diaz lehnt den Begriff „NAZI“ als Kampfbegriff und Instrument („NAZI-Keule“) der Massenmedien ab und weist darauf hin, daß es in den USA ein Grundrecht sei, sich seine eigene und unabhängige politische Meinung zu bilden

Unter der Prämisse von Voltaire – „Das Recht zu sagen und zu drucken, was wir denken, ist eines jeden freien Menschen Recht, welches man ihm nicht nehmen könnte, ohne die widerwärtigste Tyrannei auszuüben. Dieses Vorrecht kommt uns von Grund auf zu; und es wäre abscheulich, daß jene, bei denen die Souveränität liegt, ihre Meinung nicht schriftlich sagen dürften.“ – ist dies ein durchaus erstaunliches Interview – ohne dem Verhalten, oder der politischen Gesinnung von Gabriel Diaz zuzustimmen.

„Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.“ wird Voltaire zugeordnet ist aber nicht sicher.

Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst. Voltaire, französischer Philosoph

Eine MOYO Film Video-Produktion:

Sprecher: Stoffteddy

Schnitt, Arrangement, Bearbeitung: Jan (yoice.net)

http://www.moyo-film.de/
http://www.yoice.net/

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) § 51 Zitate

Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn

1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

rechtl. Hinweis & Information:
Die Informationen auf diesem Videokanal stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers sowie keine Finanzanlagen, juristischen, oder medizinischen Fachinformationen dar und müssen nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.

Die Autoren erheben keinen Anspruch auf Absolutheit hinsichtlich der Inhalte, da diese lediglich subjektive Betrachtungsweisen wiedergeben können und jeder sich seinen Teil herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.

Zudem übernehmen die Autoren keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Print Friendly

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein