… und der Mensch hinter der Maske des Dr. Alfons Proebstl

Vortrag von Dr. Alfons Proebstl & Percy Hoven im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim. Deutschland im gesellschaftspolitischen Klimawandel. Zwischen September und Dezember 2015 hat sich alles verändert. Ein paar Monate haben genügt und Deutschland ist wieder ein geteiltes Land! Freundeskreise sind zerbrochen, Familien gespalten.

Da fragt sich der Berufsgrantler Dr. Alfons Proebstl schon: Wer bekommt eigentlich das Sorgerecht für Merkels Desinteresse? Für den Satiriker ist eines völlig klar: Wäre Merkel Moses gewesen, dann säße Israel heute noch in Ägypten.

Mit seiner schonungslosen Establishment-Satire machte sich die Kunstfigur erwartungsgemäß nicht nur viele Fans. Im September 2015 wurde Dr. Alfons Proebstl buchstäblich demaskiert. Zur Verwunderung Vieler, war der Mann hinter der Maske der bekannte Medienschaffende Percy Hoven.

Hoven schildert die Chronologie der Ereignisse und erklärt, welche Folgen die verfrühte Decouvrierung für sein Leben und auch für die geplante Buch-Veröffentlichung hatte, mit der sich ja nach 100 Folgen „Dr. Proebstl“ das ganze Projekt selbst erklären sollte.

Percy Hoven hatte nach der beispiellosen Vorverurteilung in der Presse – die es danach nur noch bei Jan Böhmermann in dieser Form gab – keine Gelegenheit sich und seine Motive zu erklären und glaubhaft zu versichern, daß er eben NICHT rechtsradikal, menschenverachtend, rassistisch, oder was da sonst noch alles „reflexartig“ genannt wurde, ist, sondern vor einem Jahr eine Position der damals (!) notwendigen Korrektiv-Satire eingenommen hat, die allerdings von einigen Menschen falsch verstanden wurde.

Der Auftritt beim Quer-Denken-Kongreß ist definitiv das letzte Mal, daß wir Percy Hoven in dieser Maske sehen.

Webseite:
http://www.percyhoven.de

Kontakt:
http://www.percyhoven.de

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein