3. November 2015 – 1 US-Dollar = 1,773 Deutsche Mark – Gold: 2.014,58 DM – Rohöl: 81,29 DM

1 Dollar 1913 = 54,96 heutige Dollar – 1 Goldmark 1913 = 11,85 Euro

Sind es doch keine Merkelopfer? Die russische Fluglinie, deren Airbus über dem Sinai vom Himmel geholt wurde, bestreitet alles, was die Wahrheitsmedien kurz nach dem Ereignis behauptet haben. Es habe weder technische Probleme gegeben, noch habe der Pilot einen Notruf abgesetzt. Eine völlig intakte Maschine wurde in Reichweite der israelischen Flugabwehr mitten in der Luft zerrissen und 224 Insassen sind dadurch ums Leben gekommen. Die Reaktion anderer Fluglinien, künftig den Luftraum über den Sinai zu umfliegen, deutet auf eine Fremdeinwirkung von außen hin. Eine Bombe an Bord schert sich nicht um Flugrouten, da hätte man nichts verändern müssen. Es ist unwahrscheinlich, daß ein paar korantreue Meuchelmoslems über Flugabwehrsysteme verfügen, bleiben als Verursacher nur Ägypten, Israel, ein Kriegsschiff auf dem Suezkanal und der liebe Gott übrig. Letzterer könnte einen Stein geschmissen, also einen Meteor geschickt haben. So zum üben, der nächste trifft dann den Felsendom und die Al-Aksa-Moschee.

Ein Schreiberling des Linksaußen-Blattes Tagesspiegel behauptet, er sei auf sein letztes Geschreibsel angesprochen und als „linke Drecksau“ bezeichnet worden. Anschließend habe man ihn von hinten angegriffen und niedergeschlagen. Nun weiß ich natürlich nicht, welche Kinderstube dieser Helmut Schümann genossen hat. Wenn mich jemand auf einen Artikel anspricht, wende ich mich dem Betreffenden zu. Die Beleidigungen bekomme ich dann wohl von Angesicht zu Angesicht zu hören und der Angriff erfolgt von vorne. Vermutlich hat dieser linksgrüne Propaganda-Verbreiter sofort die Flucht ergriffen und wurde deshalb von hinten getroffen. Jetzt, in sicherem Abstand, verlangt er den Mut, ihn das nächste Mal von vorne anzugreifen. Nun, dieser Wunsch könnte in Erfüllung gehen. Die Leute, die bei einem Angriff „Allahu akbar!“ schreien, stechen durchaus schon mal von vorne zu.

Ich habe Erdogan dem Großprächtigen schon so lange den Titel eines Sultans zuerkannt – und jetzt finde ich den Sultan sogar in den Wahrheitsmedien wieder. Wie nett von denen, zeugt das doch von einer gewissen Lernfähigkeit. In der Türkei spricht man übrigens nicht vom Sultan, sondern von „dem Palast“. Damit ist Erdogans Amtssitz gemeint, ein geschmackvoller Prachtbau mit über 1.000 Räumen, eine Zierde des künftigen Osmanischen Reiches. Für die Delegationen der EU, die dort in nächster Zeit zahlreich erscheinen werden, gibt es sogar einen eigenen Bittsteller-Eingang. Angela Merkel kennt den schon.

In einer dritten Klasse der USA lautete die Aufgabe, 5 x 3 in eine Addition überzuführen. Ein Schüler rechnete 5+5+5 = 15 und bekam das als Fehler angerechnet. Der Lehrer hatte 3+3+3+3+3 = 15 verlangt. Das wäre mir keine Meldung im Tageskommentar wert, wenn dies nicht so frappierende Ähnlichkeit mit deutschen Gerichten hätte. Wer in Merkeldeutschland sachlich richtig, objektiv nachvollziehbar und sogar offenkundig die Wahrheit schreibt, wird beispielsweise vom Landgericht Würzburg mehrfach verurteilt. Nachvollziehen kann ich es immer noch nicht, aber es scheint etwas damit zu tun zu haben, daß 5×3 nur 3+3+3+3+3 sein kann, während 3×5 genauso logisch 5+5+5 ist. Man muß halt nur richtig schreiben. Nicht etwa fünf mal drei, sondern fünfmal Drei, bzw. dreimal Fünf, dann versteht man das. Ansonsten gilt der alte Satz von Ludwig Thoma: Er war ein guter Jurist und auch sonst von minderem Verstand.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Quelle: Michael Winkler

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein