28. Heuert 2016 – 1 US-Dollar = 1,775 Deutsche Mark – Gold: 2.369,15 DM – Rohöl: 74,68 DM

1 Dollar 1913 = 64,58 heutige Dollar – 1 Goldmark 1913 = 13,94 Euro

Hurra, Entwarnung für alle Gutmenschen! Der Münchner Meuchelmoslem war ein rechtsradikaler Rassist, deshalb hätten alle neun Todesopfer einen Migrationshintergrund. Das ist doch wirklich eine gute Nachricht, denn gegen Rechte und Rassisten können die Linksideologen (eigentlich wäre Idiologen besser ausgedrückt) vorgehen. Ein netter Musel von nebenan paßt da weniger ins verquere Weltbild. Trotz allem bleibt bestehen: Ali Dauod Sonboli ist kein abstammungsmäßiger Deutscher. Als Schiit ist er trotzdem Moslem, und es ist bekannt, daß sich Schiiten und Sunniten spinnefeind sind. Deshalb hat der gute Ali Dauod hauptsächlich Sunniten zu Allah geschickt. Und nur, weil jemand mit einem iranischen Paß womöglich etwas gegen Türken hat, ist er weder rechts noch Rassist.

Berlins Innensenator Frank Henkel sagte: „Wir haben offenbar einige völlig verrohte Personen importiert, die zu barbarischen Verbrechen fähig sind, die in unserem Land bislang kein Alltag waren. Das muß man klar und tabulos benennen.“ Schön, daß aus Berlin auch vernünftige Ansichten kommen, nicht nur Meldungen, daß der Pannenflughafen sich noch weiter verzögert. Auf dem Höhepunkt der von Angela der Selbstherrlichen Merkel ausgelösten „Flüchtlings“-Invasion hatte es an der objektiv nicht existierenden deutschen Grenze ausgereicht zu behaupten, man sei auf der Flucht, um freundlich lächelnd durchgewinkt zu werden. Auf dem nächsten Bahnhof gab es dann eine applaudierende Menschenmenge, die Teddybärchen und sonstige Willkommensgeschenke für die Herren Invasoren bereitgehalten hatte.

Am Sonntag gibt es in München eine offizielle Trauerfeier für die Opfer des Meuchelmoslems. Erwartet werden Angela Merkel und der GAU aller Bundespräsidenten. Wie schön, da kann ja die Ursache ein paar Krokodilstränen über die Wirkung vergießen. Bei Besuchen in der ehemaligen DDR werden diese beiden ehemaligen DDR-Chargen regelmäßig ausgebuht und als „Volksverräter“ tituliert. In München brauchen sie das nicht zu befürchten, die Ureinwohner sitzen lieber im Biergarten und granteln auf den Maßkrug ein.

Verhaltensauffällig sei er gewesen, ein extremer Geist, der seinen Selbstmord inszenieren wird, lautet das Urteil eines Therapeuten über den Selbstmeuchel-Molem in Ansbach. Nun, inszeniert hat er es, wobei inzwischen Kontakte zum Islamischen Staat vermutet werden. Gesprengt hat er sich offenbar auf ungute Zureden eines Chatpartners, mit dem er bis kurz vor Schluß in Kontakt gestanden war. Das Internet kann eben alles.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Quelle: Michael Winkler

 

Print Friendly

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein