22. Mai 2015 – 1 US-Dollar = 1,756 Deutsche Mark – Gold: 2.116,20 DM – Rohöl: 106,31 DM

1 Dollar 1913 = 58,29 heutige Dollar – 1 Goldmark 1913 = 12,45 Euro

Interessant – ich habe den Herren von Bahnvorstand und GDL Boxhandschuhe angeboten und schon wurde der Streik der Lokführer beendet. Das erinnert mich an den Vater, der mit einer einzigen Ohrfeige erreichte, was er zuvor monatelang vergebens gepredigt hatte. Das heißt nicht, daß ich ab jetzt Gewalt als Lösung predigen werde, doch hin und wieder löst ein Schwertstreich einen Gordischen Knoten. Oder die Dankesorden des Deutschen Volkes die Probleme, unter denen wir dank der parlamentarischen Demokratie zu leiden haben. Jedenfalls fährt die Bahn zu Pfingsten wieder. Interessant finde ich, daß der Bahnvorstand Mathias Platzeck als Schlichter benannt hat. Die vertrauen offenbar auf den alten Spruch: Wer hat die Arbeiter verraten? Sozialdemokraten!

Die Putschisten mit den israelischen Zweitpässen, die in Kiew so tun, als seien sie eine rechtmäßige Regierung, versuchen im Auftrag Washingtons, die Russen zu ärgern. Für die Wahrheitsmedien wird allerdings die nach dem Selbstbestimmungsrecht der Völker durchgeführte Aufnahme der Krim in den Verband der Russischen Föderation als Anlaß vorgetäuscht. Unter anderem wird den Russen untersagt, das unabhängige Gebiet Transnistrien über ukrainischen Boden zu versorgen. Rußland hat dort mehrere hundert Mann Friedenstruppen stationiert, die bisher genau das geleistet haben: Ruhe, Sicherheit und Ordnung aufrechterhalten. Eine vergleichbare Regelung im freien Teil der Ukraine würde vermutlich die säbelrasselnden Kettenhunde in Kiew davon abhalten, immer neue Kriegsdrohungen auszusprechen. Menschenrechte interessieren die Herrschaften in Kiew weniger, da dürfen sie sich der Unterstützung der Merkelregierung sicher sein. Die BRD-Junta mahnt Menschenrechte immer nur dort an, wo dies gerade der Außenpolitik dienlich ist. Wie es um diese Rechte in den USA, Israel oder Deutschland bestellt ist, ist Berlin egal. In der Kiewer Terrorzone dürfen nun Verdächtige ohne Begründung länger als 72 Stunden festgehalten werden, außerdem wurden die Befugnisse der Gerichte deutlich erweitert.

Sogar Angela Merkel mußte einsehen, daß die Putsch-Ukraine kein Rechtsstaat ist und es mit dieser Führungsmannschaft auch nicht werden dürfte. Im schwefelgelben Jackett ihres Lieblings-Designers Tsu Eng verkündete die Staatsratsvorsitzende, daß mit der Ukraine keine Beitrittsverhandlungen zur EU aufgenommen würden. Das ist mehr als nur vernünftig, die Ukraine ist sehr hoch verschuldet und steht kurz vor dem Staatsbankrott. Dafür sind die dortigen Oligarchen, die allesamt über israelische Zweitpässe verfügen, sehr reich geworden.

Folgt Griechenland dem Beispiel Zyperns? Eine der letzten Geldquellen, die der griechischen Regierung zur Verfügung stehen, sind die Ersparnisse der Griechen. Ein Land muß schließlich damit anfangen, im Namen des Sozialismus und der internationalen Solidarität seine Bürger zu enteignen. Wenn man den Griechen 25% abnimmt und den nachfolgenden Volksaufstand blutig niederschlägt, wird es in Deutschland ruhig bleiben, wenn Merkel den Sparern bescheidene 20% abnimmt. Die Griechen haben bereits begonnen, ihre Konten zu leeren. Allerdings ist Bargeld nur bedrucktes Baumwoll-Papier, das nicht nur von Mäusen gefressen werden, sondern auch per Federstrich einer Währungsreform jeglichen Wert verlieren kann. Währungsreformen gibt es, seit es Papiergeld gibt. Gold und Silber hingegen haben nicht nur in dieser Zeit ihren Wert behalten, sondern auch in den Jahrtausenden zuvor. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß dies auch für die Jahrtausende nach dem Papiergeld zutreffen wird. Gold und Silber sind sogar merkelsicher.

Quelle: Michael Winkler

 

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein