19. Nebelung 2016 – 1 US-Dollar = 1,847 Deutsche Mark – Gold: 2.230,14 DM – Rohöl: 85,22 DM

1 Dollar 1913 = 58,42 heutige Dollar – 1 Goldmark 1913 = 13,12 Euro

Wir dürfen davon ausgehen, daß bei den Börsen-Manipulations-Einheiten („Plunge Protection Teams“) professionelle Abgeklärtheit herrscht. Nach dem Prinzip von Befehl und Gehorsam werden Aktienkurse nach oben manipuliert oder eben nach unten. Derzeit haben diese Einsatzgruppen die Aufgabe, eine Trump-Hausse zu verhindern. Es kann schließlich nicht sein, was nicht sein darf. Wenn die Prognosen der Wahrheitsmedien nun mal lauten, daß nach einer Wahl Trumps die Aktienkurse sinken werden, hat die Börsenmanipulation dafür zu sorgen, daß sie keinesfalls steigen. Die Gruppen wurden zunächst von den Kurssteigerungen überrascht, doch jetzt sind sie aktiv und sorgen dafür, daß der Aufwärtstrend derzeit sanft ausläuft. Ein Börsensturz ist derzeit nicht erwünscht, da er ja noch der alten Regierung zugeschrieben würde. Wir hatten das schon einmal: Nach der galoppierenden Clinton-Hausse vor allem der Technologie-Werte, wurde zu Beginn der Bush-Regentschaft der Schalter umgelegt und im März 2000 die Baisse ausgelöst.

An einer anderen Front der Wahrheitsmedien ist hingegen etwas durchgesickert: Die korantreuen Muslime des Islamischen Staates sollen in der Lage sein, selbst Senfgas herzustellen. Dieses sei zwar „schlechter Qualität“, aber eben trotzdem tödlich. Da korantreue Muslime nicht gerade in Naturwissenschaften glänzen, dürften da westliche Geheimdienste nachgeholfen haben. Insbesondere die CIA und der Mossad zählen dabei zu den üblichen Verdächtigen. Damit ist der rechtmäßige Präsident Syriens, Baschar al-Assad, vom ständig in den Wahrheitsmedien geäußerten Verdacht freigesprochen, Giftgas gegen das eigene Volk eingesetzt zu haben. Es waren die Meuchelmuslime des Islamischen Staates, die das Geschäft der Zionisten besorgt und aufrechte Moslems vergast haben. Nicht einmal ich möchte den Propagandamedien unterstellen, daß dies in ihrem Auftrag geschehen ist. Allerdings haben besagte Propagandamedien die Schandtaten der korantreuen Muslime schamlos ausgenutzt, um gegen die rechtmäßige Regierung Syriens zu hetzen.

Axel A. Weber war vom 30. April 2004 bis zum 30. April 2011 Chef der Deutschen Bundesbank und als solcher ein Schwergewicht im Führungsgremium der Europäischen Zentralbank. Wenn so jemand den Euro in einer Art „zweiter Liga der Währungen“ verortet und gleichzeitig die Vormachtstellung des US-Dollars noch anwachsen sieht, ist das eine klare Ansage zur Zukunft der europäischen Währungszwangsjacke. Auch den japanischen Yen und den chinesischen Renminbi erachtet Weber als bedeutender. Angesichts der Staatsschulden in Höhe von 20.000 Milliarden Dollar ist die US-Währung alles andere als gesund, hinter dem Yen steht Japans Staatsverschuldung vom mehr als 200% des Brutto-Inlands-Produkts. Chinas Renminbi stößt an die Grenzen des Wachstums, da der Umwelt-Verbrauch in China die Volksgesundheit beeinträchtigt. Derzeit fließt zudem Kapital aus China ab. Dafür gibt es im Euro Portugal, Italien, Griechenland und Spanien, zudem die gleichfalls überschuldeten Länder Merkeldeutschland und Frankreich. Alle diese Währungen leben von geborgter Zeit, sie alle haben ihre besten und stabilsten Zeiten hinter sich. Ihren Wert behalten werden auf jeden Fall Gold und Silber. Das ist die Erfahrung der letzten 5.000 Jahre Menschheitsgeschichte, und es gibt keine neuen Daten oder Erkenntnisse, daß sich daran etwas geändert haben soll.

„Unbegleitete Minderjährige“ unter den „Flüchtlingen“ verursachen enorm hohe Betreuungskosten. Diese ließen sich leicht drücken, wenn das Modell „Preußische Kadettenanstalt“ zur Anwendung käme, eine Mischung aus Drill und Unterricht bei strenger Disziplin und bei Bedarf drakonischer Strafen. Abgesehen davon, haben Minderjährige nicht das Recht, über ihre Religion zu entscheiden. Nur sind die christlichen Kirchen nicht bereit, zahlreiche „Schäfchen“ per Zwangstaufe zu bekommen. Die Flüchtlingsindustrie hat es geschafft, daß auch 18- bis 21jährige noch die Sonderbehandlung als „Minderjährige“ erhalten. Dies pauschal zu tun, ist blanker Rassismus, denn bei deutschen „Heranwachsenden“, so die juristische Bezeichnung für diese Altersgruppe, wird die persönliche Reife geprüft, ob sie vor Gericht als Jugendliche oder Erwachsene gelten. „Flüchtlingen“ wird somit mangelnde geistige Reife unterstellt. Ansonsten gäbe es für diese Herrschaften wunderbare Ideen, die ihnen zur Reife verhelfen: eine davon nennt sich Arbeitsdienst. Der ist deutlich billiger und ermöglicht den Heranwachsenden, etwas für das Land zu tun, in das sie vollkommen freiwillig gekommen sind.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Quelle: Michael Winkler

 

Print Friendly

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein