18. November 2015 – 1 US-Dollar = 1,838 Deutsche Mark – Gold: 1.965,55 DM – Rohöl: 74,90 DM

1 Dollar 1913 = 51,75 heutige Dollar – 1 Goldmark 1913 = 11,57 Euro

Frankreich hat die EUdSSR um Beistand gebeten. Damit sind die Franzosen die Ersten, die auf diesen Punkt der Europäischen Verträge Rückgriff nehmen. Gedacht ist dieser Beistands-Paragraph, um militärische Hilfe zu leisten. Das heißt, die Bundeswehr ist gefordert. Dem Vernehmen nach sind bereits erste Aufklärungsverbände nach Frankreich eingerückt. Deren Auftrag ist es, die entsprechenden Orte auszukundschaften, an denen nachrückende Verbände Kitas errichten werden.

Mein lokales Käseblättchen Main-Post hat heute nicht nur stolz bekanntgegeben, daß es ein paar Preise abgeräumt hat, sondern auch im Leitartikel davor gewarnt, daß die „Rechtspopulistin“ Marine Le Pen verlangt, daß verdächtigen Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft die französische entzogen wird. Ja, die Rechten sind wirklich schlimm, da können die Käseblättchen der Welt nicht genug davor warnen. In den Nachrichten habe ich gehört, daß verdächtigen Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft die französische entzogen werden soll. Aber das ist völlig in Ordnung, denn dies hat Francois Hollande entschieden. Der darf das, ohne daß Käseblättchen dagegen anwettern, denn der ist schließlich ein Linker.

Ich habe im Laufe meines Lebens genügend Vorgesetzte gehabt. Am meisten natürlich zu meiner Bundeswehrzeit, und diese waren, sagen wir, nicht unbedingt auf akademischen Niveau. Aber sie waren allesamt tüchtige Männer, die mir das Gefühl gegeben haben, auf derselben Seite zu stehen, an den gleichen Zielen zu arbeiten. Wenn ich heute die Politiker dilettieren sehe, habe ich dieses Gefühl nicht. Ich verlange ja gar nicht, daß diese Leute zu den hellsten Köpfen der Menschheit gehören, dies von Parteifunktionären zu verlangen ist ohnehin absurd. Doch bei dem, was in Berlin, München, Düsseldorf und sonstigen Hauptstädten so herumkreucht und vor jedwede Kameralinse tritt, habe ich das Gefühl, daß es sich um Feinde des Volkes handelt, um die Gegenseite, um das, was aufrechte Deutsche bekämpfen müssen. In ein paar Jahren werden wir vermutlich reimen: Wer hat uns verraten? Politiker der Demokraten!

Das Fußballspiel gegen die Niederlande findet statt! Wir lassen uns doch von ein paar Terroristen nicht einschüchtern! Wir werden Flagge und Gesicht zeigen! Merkel kommt mit ihren ganzen Kabinett, Ministerpräsidenten und Landesminister erscheinen ebenfalls, um ein Zeichen für Freiheit und Demokratie zu setzen. Oh ja, so haben sie getönt, unsere Volldemokraten.

Das Fußballspiel wurde abgesagt. Die Terroristen haben gewonnen. Wir werden nicht nur von Verrätern, sondern auch von Feiglingen regiert. Die Fußballer wurden an einen geheimen Ort in Sicherheit gebracht, die Regierigen sind gar nicht erst erschienen. Wie hat der unsägliche NRW-Innenminister Jäger noch am Mittag getönt? Wir sind wehrhaft! Oh ja, das sieht man. Dieser Staat kann nur noch den „Kampf gegen Rechts“ führen, weil es da keine wirklichen Gegner gibt. Und natürlich „Holocaustleugner“ verfolgen, ordentliche, friedliche Bürger mit einer unerwünschten Meinung. Aber sobald es ernst wird, ist dieser Staat unfähig, für Sicherheit zu sorgen. Schwarz-Rot-Gold hat ausgedient, wir hissen jetzt besser die italienische Kriegsflagge: Weißes Kreuz auf weißem Grund. Das ist ein schöner Übergang in die Zeit, in der die Fahne Gold-Rot-Schwarz gehißt und Deutschland wieder frei sein wird, ein Land, das diesen Namen auch verdient. Die moralisch und finanziell bankrotte Besatzer- und Banenrepublik braucht wirklich keiner mehr.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein