Das Prinz-Max-Palais in Karlsruhe war von 1951 bis 1968 erster Sitz des Bundesverfassungsgerichtes: Postkarte, 1951/68, Foto: Hendrik Schöttle
Das Prinz-Max-Palais in Karlsruhe war von 1951 bis 1968 erster Sitz des Bundesverfassungsgerichtes: Postkarte, 1951/68, Foto: Hendrik Schöttle
Veröffentlicht am 02.04.2015

Das oberste Gericht der BRD, das Bundesverfassungsgericht, ist grundgesetzwidrig besetzt und damit sind alle Urteile seit 1951 ungültig.

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein