Wieder einmal dominieren die Geschehnisse in Russland und der Ukraine die Schlagzeilen. Und wieder einmal sind es Meldungen von Gewalt. In Moskau wurde der Oppositionspolitiker Boris Nemzow auf offener Straße erschossen. Westliche Politiker deuteten umgehend an: der Kreml hat einen seiner populärsten Kritiker liquidiert. Doch welches Interesse könnte Russlands Präsident Wladimir Putin am Tod Nemzows haben? Immerhin hatte der Wirtschaftsliberale den Zenit seines Einflusses längst überschritten. Angespannt bleibt die Lage in der Ukraine. Nach einigen Monaten des Schweigens tritt nun die deutsche Friedensbewegung wieder auf den Plan. Ende Februar demonstrierten Tausende in Berlin – und ließen sich auch von Diffamierungen nicht abschrecken.

Außerdem in der Sendung:
Lügenpresse – Warum ein Ex-Bundeskanzler einen unabhängigen Journalisten verklagt

 

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier ihren Namen ein